Lars, Management Advisor, Kristianstad, Schweden

Lars, Management Advisor, Kristianstad, Schweden

Lars und ich trafen uns auf einer Boot-Fahrt über den Bosporus.

Wir waren spät dran, trotzdem ergatterten wir den besten Platz auf dem Schiff – direkt am Bug. Es war ein wenig windig, aber dafür hatten wir eine ‘unverbaubare’ Sicht. Hier traf ich auch Nevenka und Lars, und ich habe einige Bilder von den beiden gemacht, so wir kamen ins Gespräch – welches länger als die Bootsfahrt dauerte, denn danach gingen wir gemeinsam einen Happen essen. ”Alles ist Kommunikation”, sagte Lars, und so redeten und lachten wir viel, und verbrachten einen herrlichen Nachmittag zusammen.

Lars genießt jeden Tag und seine Arbeit - er scheint seinen Platz im Leben gefunden zu haben. In letzter Zeit nimmt er wieder öfter seine seine Gitarre in die Hand, nachdem er den Bassisten seiner ehemaligen Band nach mehr als 30 Jahren wiedergetroffen hatte, und letztens hat sein Gartenhaus in ein Rock ’n' Roll-Haus verwandelt. (“Jetzt müssen wir ein neues Gartenhaus bauen…”) Dort stehen nun Gitarren und Verstärker, und manchmal hypnotisiert er sogar die in der Nachbarschaft lebenden Wildkatzen, wenn er übt. Die sitzen dann gebannt am Fenster und schauen ihm zu.

Einige seiner schwedischen Kollegen können nicht begreifen, daß er, obwohl er für internationale hochrangige Kunden arbeitet, ein Hippie-Armband trägt (das bekam er von seinem Sohn geschenkt). Vor kurzem war er für einige Tage bei führenden saudi-arabischen Regierungsbeamten – mit Armband, natürlich! Lächelnd sagte er: ”Schweden sind die durchschnittlichsten Menschen in der Welt, aber meiner Meinung nach muß das Leben Höhen und Tiefen haben!” Dem kann ich nur zustimmen, Lars.

Nevenka und Lars besuchten Istanbul mit Freunden aus 9 Ländern. Diese trafen sie auf einer Hochzeit in Amerika (“Die Braut kam aus NewEngland und der Bräutigam befürchtete, dass die Hochzeit von den Amerikanern dominiert wird, denn es gab viel mehr Teilnehmer von ihrem Seite. Also bat er uns um ein bisschen Unterstützung. Und siehe da, es kam anders als befürchtet: “Wir kaperten (und rockten) die Party, und hatten Spaß bis zum Sonnenaufgang …”. Diese Gang hatte so viel Spaß miteinander, jetzt treffen sie sich einmal im Jahr an einem der schönen Orte dieser Welt. Cool.

Vielen Dank für die außerordentliche Nachmittag, und die Bilder, Lars!

Bisher noch keine Kommentare

Deine Email-Adresse wird nie veröffentlicht. Felder mit * bitte ausfüllen *

*

*

Es gab einen Fehler. Bitte versuche es nocheinmal.