Ramon, Musikproduzent, Hamburg

Ramon, Musikproduzent, Hamburg

Mit Ramon traf ich mich zu einem konspirativen Abendessen.

Wir kennen uns seit über 25 Jahren aus der Musikszene, aber unsere Wege kreuzten sich nicht so häufig. Auf einem Benefiz-Konzert für meinen leider viel zu früh verstorbenen Kumpel Holler erfuhr ich, daß Ramon auch Fotos macht. Nicht nur Fotos, sondern (chapeau!) geile Fotos. Und dank Facebook habe ich Kontakt zu ihm aufgenommen, und es gab Pizza Mafioso. Scharf. Konspirativ.

Nach vielen Ausflügen in die USA als Filmemacher und Buchautor ist Ramon wieder hauptsächlich in Hamburg in Sachen Musik unterwegs, aber er brennt immer noch für die Fotografie – zumindest war er der erste ‘head. hands. feet.’-Teilnehmer, der mir die Kamera aus der Hand nahm, um mich zu fotografieren!

Während ich in der Pizzeria Tische und Stühle verschob, fischte Ramon aus seinem Caipi-Glas eine Limette, die er unbedingt im Bild haben wollte. Sein Portrait ist übrigens das erste Bild von ihm auf der Speicherkarte .-)) Ich habe da auch noch welche, auf denen er zeigt, wie sauer die Limette wirklich war. Und viele viele mehr, dieser Mann brennt einfach bei Fotos!

Das Wort auf seiner Mütze “Naapiikoan” ist Blackfeetindianisch und bedeutet “Weisser Mann”. Die Hände zeigen per Zeichensprache einen Reiter zu Pferd. Und für die Füße stieg er spontan auf den Stuhl, cool: Western-Style!

Ramon, danke für den netten Abend und deine Bilder!

Ramon findet ihr im Internet unter ramonkramermusik.de

 

P.S.: Location: LOMO, Schanze, Hamburg. Coolste Pizzeria des Viertels.

Bisher noch keine Kommentare

Deine Email-Adresse wird nie veröffentlicht. Felder mit * bitte ausfüllen *

*

*

Es gab einen Fehler. Bitte versuche es nocheinmal.